Pilger-Feedback

Liebe Wege-Kümmerer,
Gerade war ich von meiner Haustür in Dresden auf dem Pilgerweg bis Zwickau unterwegs und möchte all denen danken, die die jeweiligen Abschnitte umsichtig betreuen. In den Städten ist das aus verschiedenen Gründen vermutlich schwieriger, da hat mir die ausführliche Wegbeschreibung meist weitergeholfen. Leider habe ich wie vor fünf Jahren festgestellt, dass dieser Weg als Begriff leider immer noch in der Bevölkerung relativ wenig bekannt ist – braucht eben alles seine Zeit. An drei Stellen habe ich einen Hinweis auf die Pilgerherberge gefunden – sehr nützlich! Ansonsten scheint die Möglichkeit dieses Aufklebers eher nicht bekannt zu sein, da geht sicher noch etwas.

Nun zur Jakobikirche in Dresden.
1901 fertig gestellt, 1945 beschädigt und 1953 gesprengt erinnert seit 2011 eine Umgestaltung auf dem Wettiner Dreieck an den früheren Kirchenstandort. Der ehemalige Grundriss wurde nachmodelliert, die Anordnung der Bänke der Kirchenbestuhlung nachempfunden – eine gute Variante der Erinnerung und zum Innehalten nach dem Stadtzentrum, direkt am Weg rechts von der Ehrlichstrasse kommend, Richtung Wettiner Platz, ehe man zur Könneritzstrasse abbiegt.

Mit herzlichen Grüßen
Manuela K.

10 Jahre Jakobsweg Hof–Nürnberg

Von unserem Partner, der Fränkischen St. Jakobus-Gesellschaft, erhielten wir folgende Einladung:

… fast zehn Jahre ist es nun her, dass wir am Jakobustag, dem 25 Juli 2009 feierlich den neuen Weg von Hof nach Nürnberg eingeweiht haben. Einige von Euch sind auch damals dabei gewesen … Für die langjährige Partnerschaft und Zusammenarbeit sage ich Euch meinen herzlichen Dank.Das 10-jährige Jubiläum des Weges wollen wir am 28. Juli 2019 in Bayreuth mit einem Festgottesdienst und einem Pilgerweg begehen. Dazu lade ich die Mitglieder Eures Vereins sehr herzlich ein.

Joachim Rühl, Präsident.

Wer teilnehmen oder weitere Einzelheiten erfahren möchte, ruft bitte unter 0157 8178 3443 bis zum 17. Mai an, damit wir uns anmelden können.

Pilgertreff Coswig 2019-05-23

Herzliche Einladung zu unserem Pilgertreff in Coswig, Ev. Pfarrhaus, Ravensburger Platz 6, am Do, 23. Mai, um 19.30 Uhr.
Almut Pöhl wird uns von ihren Erlebnissen auf dem Sächsischen Jakobsweg berichten. Wir sind Ende März von Bautzen nach Arnsdorf gelaufen und werden auch ein paar Bilder zeigen.
Sollte dann noch Zeit sein, können wir vom Jakobsweg von Magdeburg bis
Eisleben erzählen.

Um planen zu können, sind wir für eine Anmeldung per E-Mail dankbar.

Mit herzlichen Grüßen, Hanna und Matthias

Matthias Hartig, Tel. 03523-63488, E-Mail: bezkat (at) gmx.de