Neue Stempelstelle am Jakobsweg Silberberg/Pilgerweg St. Anna

Am Mittwoch den 13.07.2022 10.00Uhr wird an der Hospitalkirche in Lößnitz eine neue Stempelstelle eingeweiht.

Am 12.07.2014 wurde in der Hospitalkirche der Jakobsweg Silberberg eröffnet.

Hier trifft die Variante Pilgerweg St. Anna des Sächsischen Jakobswegs auf den Jakobsweg Silberberg.

Die Hospitalkirche in Lößnitz soll für die Pilgergemeinde als Etappenort weiter entwickelt werden.

9. Pilgermarathon auf dem Sächsischen Jakobsweg an der Frankenstraße

Wie immer führt ihn der Interessenkreises Jakobsweg Silberberg am Jakobustag,

am 25. Juli 2022, von Hundshübel nach Rodewisch ( ca. 19 km ) durch.

Start: 09.00 Uhr an der evangelisch-lutherischen Kirche in Hundshübel

Ziel: gegen 16.00 Uhr in Rodewisch auf der Schlossinsel

Die Mittagsrast ist im Berggasthof auf dem Kuhberg geplant.

Die Anmeldungen für die Teilnahme sind bei Gerd Lauckner unter der Telefonnummer

03772 21061 bis zum 23.07.2022 erforderlich.

Aktueller Bericht vom Jakobsweg auf unserer Facebookseite

Hier mal einige aktuelle Erfahrungsberichte von Pilgerinnen und Pilgern von Begehungen des Sächsischen Jakobsweges an der Frankenstraße: 

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2103711833140456

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2100288460149460

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2076153722562934

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2097047220473584

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2074706139374359

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2100304426814530

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2100288456816127

https://www.facebook.com/groups/209337369244588/permalink/2097047140473592

 

 

 

 

 

10 Jahre Sächsischer Jakobsweg von Königsbrück nach Grumbach

Liebe Pilgerinnen und Pilger,

Vor zehn Jahren, am 16. Juni 2012, ging eine Gruppe von Pilgerinnen und Pilgern mit Start am Schloss von Moritzburg nach Coswig, um unseren neuen Weg einzuweihen. Er gehört zum „Sächsischen Jakobsweg an der Frankenstraße“. In Königsbrück zweigt unsere Variante ab und verbindet sich nach 52 Kilometern in Grumbach wieder mit der Hauptstrecke. Den meisten von euch ist sicher dieser Strecke schon sehr vertraut.

Am Sonnabend, dem 18. Juni 2022, laden wir zu einer Jubiläumstour ein, die gleichermaßen wie die Eröffnungstour von Moritzburg bis Coswig führen soll. Dazu treffen wir uns um 9.30 Uhr an der Straße vorm Schloss (gegenüber dem großen Parkplatz).

Von Coswig: Bus 405 ab Bahnhof um 9:07 Uhr, von der Salzstraße 9:11 Uhr. „Markt Moritzburg“ steigen wir aus und sind in wenigen Minuten am Schloss.Vom Bahnhof Dresden-Neustadt: 9:02 Uhr, Bus 477 Steig 11. Am Schloss 9.25 Uhr.

Verpflegung bringt bitte jede Pilgerin/jeder Pilger selber mit. Es sind 10-12 Kilometer, also für alle sicher gut schaffbar. Unsere Pilgerwanderung endet wie vor zehn Jahren in der Alten Kirche in Coswig, wo eine kleine Überraschung auf uns wartet.

Wir freuen uns auf unsere Mitpilger. Wie immer sind wir für eure Rückmeldung dankbar.

03523/63488 oder per Mail: hannahartig@gmx.de  oder  mh.hartig@t-online.de

 Herzliche Pilgergrüße Hanna und Matthias

Es gibt fünf neue Pilgerherbergen zu vermelden!

In Dresden: Privatquartier bei Frau Wenke, Jägerstraße 21, 2-3 Personen, Telefon: 0157 8510 7742,

In Dresden: Privatquartier bei Frau Freitag, Tiergartenstraße 30c, Zimmer mit Doppelbett, Telefon:0174 4505295

in Freiberg: Privatquartier bei Frau O. Becker, Schöne Gasse 6, Einzelzimmer und Familienzimmer mit Bad, Telefon: 015788283052 und

in Freiberg: Privatquartier bei Frau Krebs, Franz-Kögler-Ring 44, bis zu 2 Personen, Telefon: 01621892489.

in Theuma: Pilgerstube in der Maria Magdalenen Kirche, Hauptstraße, 08541 Theuma, Hr. Hartenstein, 1 Bett mit Zugang zur Gutsherrenloge, Aufbettung möglich, Tel.:01749983458.

Genauere Informationen erhaltet ihr im Herbergsverzeichnis.

Gedanken zum Jahreswechsel

Liebe Mitglieder und Pilgerfreunde

Ein enger Partner des Vereins hat folgendes zu Papier gebracht, dass auch mich bewegt.

Als wir zum Jahreswechsel 2020 Weihnachten und den Jahreswechsel unter ungewohnten Bedingungen feierten, waren wir doch voller Hoffnung, dass diese schwierige Situation bald ein Ende finden würde.

Nun, ein Jahr später, stehen wir nicht viel anders da. Die Probleme und Schwierigkeiten, welche wir zu lösen haben, sind vielschichtig.

Uns soll trotzdem der Mut nicht verlassen.

Deshalb bleiben wir optimistisch –

es kann doch eigentlich nur besser werden.

Wir feierten Weihnachten halt im kleineren Kreis, finden Ruhe und Besinnlichkeit und schöpfen Kraft für das neue Jahr 2022.“

Einen guten Rutsch und die Hoffnung auf ein weiteres erfolgreiches Mitteinander im Jahr 2022,

dies wünscht Ihnen Allen

Heinz-Werner Lehmann

Vorsitzender Sächsischer Jakobsweg e.V.

Pilgerwanderung Interessenkreis Jakobsweg Silberberg

Am 25. September 2021 findet die nächste Pilgerwanderung des Interessenkreis Jakobsweg Silberberg statt. Auf der letzten geführten Tour des Jahres geht es mit dem Stadtchronisten eine Runde durch Aue-Bad Schlema.

Weiterlesen

Heiliges Jakobusjahr 2021

Es ist ein Hoffnungszeichen in der Corona-Pandemie: Am Silvestertag wurde in Santiago de Compostela das Heilige Jakobusjahr 2021 eröffnet. Ein Heiliges Jahr wird immer dann ausgerufen, wenn der Jakobustag – der 25. Juli – auf einen Sonntag fällt. Weiterlesen

Eisenbahnbrücke in Aue-Schlema ist fertig

Die Bauarbeiten an der Brücke über die Eisenbahnlinie Zwickau–Johanngeorgenstadt an der Eisenbrücke in Aue-Bad Schlema sind abgeschlossen. Damit entfällt die Umleitung über das Stadtzentrum von Aue. Der Weg über die Bahnlinie wurde ausgeschildert.

Da die neue Brücke zum Mulderadweg gehört, aber auch von Fußgängern benutzt werden darf, sollte sie achtsam begangen werden.

Interessenkreis Jakobsweg Silberberg
Gerd Lauckner/Erhard Kühnel

Der 7. Pilgermarathon auf dem Jakobsweg Silberberg ist Geschichte

Am 25. Juli haben sich 28 Pilgerfreunde auf den 27 km langen Weg von Bärenstein nach Elterlein gemacht. Die Pilger wurden in Bärenstein vom Wegewart Eckhard Schiefer begrüßt. Bei wunderbarer Wanderwette die haben die Pilger in der Erlöserkirche den Pilgersegen empfangen. Weg führte sie über Königswalde nach Annaberg-Buchholz.

Weiterlesen