Sächsischer Jakobsweg an der Frankenstraße e.V.

Der Weg zweigt an der Kreuzung Gerberstraße/Vor dem Schülertor von der Via Regia ab.

  • Bautzen–Göda, 11,1 km
  • Göda–Demitz-Thumitz, 8,8 km
  • Demitz-Thumitz–Bischofswerda–Goldbach 8,7 km
  • Goldbach–Arnsdorf, 12,3 km
  • Arnsdorf–Ullersdorf, 10,0 km
  • Ullersdorf–Dresden, 15,9 km
  • Dresden–Pesterwitz, 9,9 km
  • Pesterwitz–Grumbach, 8,9 km

In Grumbach mündet die Variante von Königsbrück in den Hauptweg.

  • Grumbach–Grillenburg 12,3 km
  • Grillenburg–Naundorf, 8,6 km
  • Naundorf–Freiberg, 9,3 km
  • Freiberg–Oberschöna, 8,0 km
  • Oberschöna–Oederan, 8,7 km
  • Oederan–Flöha, 9,8 km
  • Flöha–Euba, 7,0 km
  • Euba–Chemnitz, 10,0 km
  • Chemnitz–Klaffenbach, 8,9 km
  • Klaffenbach–Jahnsdorf, 8,3 km

Kurz nach der Pilgerherberge Jahnsdorf zweigt die Variante Pilgerweg St. Anna vom Hauptweg ab, die über den Eisenweg und die St.-Anna-Kapelle nach Lößnitz führt und hier auf den Jakobsweg Silberberg stößt, der weiter über Schneeberg und Kirchberg nach Hirschfeld führt und hier in den Hauptweg mündet. Diese Variante meidet zum großen Teil lange Straßenabschnitte umgeht den Großraum Zwickau.

  • Jahnsdorf–Stollberg, 6,3 km
  • Stollberg–Oelsnitz/Erz., 7,7 km
  • Oelsnitz/Erz.–Reinsdorf, 12,1 km
  • Reinsdorf–Zwickau, 9,2 km

Ab Zwickau führt ebenfalls der Jakobsweg Via Imperii über Reichenbach und Plauen nach Hof.

  • Zwickau–Zwickau-Planitz, 6,8 km
  • Zwickau-Planitz–Jakobskapelle Waldkirchen, 12,2 km
  • Jakobskapelle–Treuen, 12,2 km
  • Treuen–Bergen, 12,0 km
  • Bergen–Voigtsberg (Oelsnitz/V.), 13,6 km
  • Voigtsberg–Triebel, 12,7 km
  • Triebel–Trogenau, 12,8 km
  • Trogenau–Hof, 11,7 km